Was ist eine Conversion Optimierung (CRO) und welche Vorgehensweise ist empfehlenswert?

Die Conversion Rate gibt den prozentualen Anteil von Käufen/Leads in Bezug auf die Besucher an. Als Conversions werden Besucher gezählt, die ein bestimmtes, vorher definiertes Ziel erfüllen. Dies kann ein Kauf in einem Onlineshop sein, ein Download auf einer Landingpage, eine Anfrage in einer B2B Website, eine Newsletterregistrierung, und Weitere.

Zur Conversion Optimierung gehören laut Definition alle Maßnahmen, die zu einer Steigerung der anteiligen Käufer/Leads führen. Das bedeutet, die Effizienz der Website/des Onlineshops steigt und bei unveränderten Rahmenbedingungen auch der Umsatz. Oftmals werden durch diese Änderungen Werbekosten erst rentabel. Für die Optimierung kommt jeder Bereich infrage, bei dem eine Interaktion mit dem Nutzer stattfindet. Dazu gehören bei Shops natürlich die Landing Page, die Kategorieübersicht, die Artikeldetailansicht, der Warenkorb-Prozess, sowie Registrierungen. Aber auch Newsletter-Anmeldungen, Downloads und Gewinnspiele gehören dazu.

Nur wenn die Struktur, das Design und die Usability des Shops stetig optimiert werden, fallen die Maßnahmen im Online-Marketing auf fruchtbaren Boden.

Grafik zur Conversion Optimierung

Als Internet- und Full-Service E-Commerce Agentur optimieren wir schon seit langer Zeit die Seiten unserer Kunden. Schon seit der ersten Stunde legen wir bei unseren Projekten sehr viel Wert auf Tracking und Analyse, um Optimierungspotenziale frühzeitig zu erkennen. Eine Conversion Rate Optimierung kann nur zum Erfolg führen, wenn die Webseite technisch sauber getrackt wird (z.B. mit Google Analytics) und Conversions auch gemessen werden. Mit der Zielsetzung eines Web-Projekts sollten immer auch direkt die Conversions für das Tracking definiert werden. Im Onlineshop stehen die Verkäufe natürlich an erster Stelle, auf einer Webseite können es beispielsweise Downloads von einer Landingpage, die Dauer der Nutzung bestimmter Inhalte, das Versenden eines Kontaktformulars – viele Bereiche einer Nutzer-Interaktion sein.

Wichtige Aspekte bei der Auswahl einer Conversion Optimierung Agentur:

  • Langjährige Erfahrung im Webdesign und Programmierung, sowie im Online-Marketing
  • Ein Team aus Spezialisten für den Blick aus verschiedenen Blickwinkeln
  • Analyse Know How
  • Fokus auf Optimierung

PROFITIEREN SIE VON UNSERER ERFAHRUNG:

Unsere Spezialisten erarbeiten ein Konzept, um ihre Conversion Rate zu steigern.

Wann ist eine Conversion Optimierung rentabel?

Systematische Optimierungen betreffen jeden Kunden, der Sie besucht und steht daher weit oben in der Prioritätenliste. Mit der Conversion Rate Optimierung steigt die Effizienz. Das zahlt sich auf Dauer in den allermeisten Fällen auch aus. Eine Kosten-Nutzen Frage im Vorfeld zu beantworten ist oftmals gar nicht möglich. Für eine gute Kontrolle des Erfolgs ist jedoch eine hohe Anzahl an Conversions in kurzer Zeit hilfreich. Dadurch wird das Ergebnis schnell deutlich und das wiederum sorgt für mehr Effizienz und Sicherheit in der Conversion Optimierung. Das ist einfache Statistik, je mehr Daten als Grundlage vorhanden sind, desto sicherer kann die Verbesserung verifiziert werden.

An dieser Stelle empfehlen wir Ihnen einfach mal anzufragen. Mit unserer Erfahrung können wir relativ schnell beurteilen, ob wir vielversprechende Optimierungsmöglichkeiten sehen, um die Verkäufe zu steigern, bzw. die Conversion Rate zu optimieren. Die Methodik bestimmt natürlich ebenfalls die Kosten. Und die Festlegung der Methodik ist individuell vom Projekt abhängig. Je größer das Umsatzvolumen und je besser der Onlineshop bereits optimiert ist, desto aufwändiger werden die zu implementierenden Messmethoden.

Was ist eine Landingpage Optimierung im Unterschied zur Optimierung der Conversion Rate?

Als Landingpage wird die Seite bezeichnet, auf der ein Besucher nach einem Klick außerhalb der Website landet. Jeder Kunde hat beim Besuch eine Landing Page eine bestimmte Intension. Das Ziel des Inhalts, des Designs und der Usability auf der Landingpage muss stets sein, diese Intension des Kunden optimal zu bedienen. Bei einer Landingpage Optimierung, oder Conversion-Rate Optimierung werden von einer Agentur also alle wichtigen Elemente einer Landingpage in Bezug auf die unterschiedlichen Intensionen der Kunden analysiert und optimiert. Im Prinzip wird bei der Landingpage Optimierung einfach eine einzelne Seite betrachtet, während eine grundsätzliche Conversion Rate Optimierung den Inhalt und die Usability der gesamten Website einbezieht.

Wie wird eine Conversion Optimierung praktisch umgesetzt?

Wir unterteilen den Prozess in 5 Schritte. Zu Beginn steht die Analyse des Status Quo. Die Nutzer einer Webseite kommen von unterschiedlichen Kanälen. Es gibt direkte Besuche, organische Besuche über Google oder andere Suchmaschinen, es kommen Kunden via Google AdWords Kampagnen, E-Mail Marketing, Social-Media und viele mehr. Zu jedem Kanal werden statistische Daten, wie z.B. die Conversion Rate erfasst. Auf dieser Basis werden beispielsweise von Experten Hypothesen erstellt, welches die Erwartungen und Motive des Besuchers sind, und welche Optimierungen dabei helfen die Conversions zu steigern.

Aus den Hypothesen werden Optimierungen erarbeitet und deren Implementierung geplant. Diese Konzeption erfolgt im Team, mit Spezialisten aus verschiedenen Abteilungen. Bei Änderung und Landingpage Optimierung sollten möglichst immer alle Einflussgrößen, wie Design (User-Experience), Technik (z.B. Ladezeit), Online-Marketing (z.B. Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung), etc. berücksichtigt werden. Die Hypothesen werden nach Erfolgsversprechen geordnet und die Umsetzung wird mit dem Kunden nach Angebot abgestimmt.

Im nächsten Step werden die Optimierungen oftmals als Varianten umgesetzt und in den Online Shop integriert. Mögliche Änderungen sind Optimierungen in der Navigation und Benutzerführung, Strukturierung von Formularen, Vereinfachung von Registrierungsprozessen, Designverbesserungen und Unterstützung durch Trust-Elemente bis hin zur Optimierung der Ladezeit.

Die Änderungen bestimmen auch die Form des Testings. Jeder Besucher freut sich über eine Verbesserung der Ladezeit und es wird mit einer durchschnittlich höheren Conversion Rate gedankt, dafür benötigt man kein A/B Testing. Für die Testphase ist zu berücksichtigen, dass Einflussgrößen, die das Testergebnis verfälschen könnten, nach Möglichkeit ausgeschlossen werden. Es macht wenig Sinn eine ruhigere Zeit mit dem Weihnachtsgeschäft zu vergleichen.

Ist der Test erfolgreich und ist es nachweislich gelungen die Conversion Rate zu erhöhen beginnt das Roll-Out und die Verbesserung wird fest implementiert und allen Besuchern zugänglich gemacht.



Gerne unterstützen wir auch Sie bei der Verbesserung Ihrer Conversion Rate. Wir freuen uns über Ihre unverbindliche Anfrage: Telefonisch unter +49 (0) 7721 9896-0 oder einfach per Mail


Kontakt
Sagen Sie doch mal Hallo und lernen Sie uns persönlich kennen!