JTL SEO - 12 Empfehlungen direkt vom JTL Servicepartner

Eine Frage, die sich bestimmt jeder Shopbetreiber einmal gestellt hat, ist: „Lohnt sich Suchmaschinenoptimierung überhaupt?“. Wir sind davon überzeugt, dass die SEO eine der wichtigsten Maßnahmen für Onlineshops darstellt und möchten Ihnen hierzu ein paar Tipps an die Hand geben. Bei den folgenden Tipps handelt es sich um Grundlagen. Für spezielle Themen freuen sich unsere Experten auf eine Nachricht von Ihnen!

JTL SEO Empfehlungen direkt com JTL Servicepartner

1. Optimierung für Kunden ist gleichbedeutend zur Optimierung für Google

Suchmaschinenoptimierung ist für viele ein abstrakter Begriff und sie denken sofort an Programmierer, die unter Ausschluss von Sonnenlicht kaum lesbaren Code schreiben, um Onlineshops für Google zu optimieren. Sicherlich gibt es einen technischen Part, vieles kann jedoch ohne, oder mit geringen technischen Kenntnissen bereits selbst gemacht werden. Hierfür ist eine wichtige Umkehr der Denkweise nötig. Der Onlineshop wird nicht in erster Linie für Google optimiert, sondern für den Kunden. Ganz zufällig honoriert Google dies für sein Ranking. Dieser Leitgedanke hilft sehr oft bei der Frage, wie man auf ganz spezielle, neue Anforderungen von Google reagieren sollte. Im Sinne des Kunden!

2. JTL SEO beginnt in der JTL WaWi

Eine gut gepflegte JTL WaWi hilft bei vielen Themen, unter anderem auch bei der Suchmaschinenoptimierung. Dafür sollten die relevanten Felder bekannt sein und gepflegt werden. Es beginnt bei der richtigen Kategoriestruktur, über die Pflege der URL-Benennungen, Meta-Daten und Produktfilter.

relevante Felder JTL SEO

3. Keywordrecherche

Eine gute SEO beginnt mit der Keywordrecherche. Das Wissen über nahezu sämtliche relevanten Suchwörter mit zugehörigem monatlichem Suchvolumen ist von unschätzbarem Wert für das eigene Business-Modell. Aus diesem Grund steht diese Arbeit stets am Anfang der Suchmaschinenoptimierung. Mit Hilfe von Keywordtools, wie dem Keyword-Planner von Google, können diese Daten ermittelt werden. Aufgrund der Wichtigkeit des Themas haben wir hierfür einen eigenen Blogbeitrag erstellt.

Die daraus resultierenden Listen werden bei der Strukturierung des Shops, bei der Setzung von Prioritäten, sowie unter anderem bei der Entscheidung zwischen verschiedenen Online-Marketing Maßnahmen herangezogen. Wir nutzen diese Daten bei unserem eigenen Onlineshop sogar dazu, Einkaufsentscheidungen zu treffen.

Meistens wird eine Ansichtsseite eines Onlineshops (Landingpage) auf einige beieinander liegende Suchwörter optimiert. Dabei wird ein Suchwort für die Seite als wichtigstes festgelegt. In den nächsten Abschnitten nenne ich dieses zum einfacheren Verständnis das „Fokus-Suchwort“.

4. Die richtige Kategoriestruktur

Was hat die Kategoriestruktur mit JTL SEO zu tun? Ganz einfach, benennen Sie die Kategorien so, wie Sie Ihre Kunden am häufigsten in die Suche eingeben, so findet Ihr Besucher sich nach dem Klick auf das Google Suchergebnis besser in Ihrem Shop zurecht. Dies belohnt der Interessent mit längeren Besuchszeiten und höheren Konversionsraten (Anteilige Käufe). Diese Kriterien misst Google, um die Qualität Ihres Shops zu bewerten – und belohnt dies wiederum mit besseren Rankings.

5. Die richtige Nutzerführung und Verlinkung im Sinne der Suchmaschinenoptimierung

Auch hier gilt die Usability, also die Bedienbarkeit des Shops an erste Stelle zu setzen. Lenken Sie Ihren Interessenten nicht zu früh durch andere Verlinkungen ab, insbesondere wenn es nicht zum Thema passt. Verlinken Sie gleiche Inhalte nicht mit verschiedenen Linktexten. Sowohl Google als auch Ihr Besucher ist sich sonst unsicher, was ihn hinter dem Link erwartet. Die interne Verlinkung ist ein weit unterschätztes SEO-Kriterium.

6. On-Site-SEO zum selber machen

Nachfolgend ein paar kleine Tipps, die mit ein wenig technischem Know-How und Fleißarbeit gut selbst gemacht werden können. Verwenden Sie bei Ihren Bildern sogenannte ALT-Tags. Diese alternativen Bildbeschreibungen nutzt Google, um sie sehbehinderten Nutzern mit entsprechender Browsertechnik vorzulesen. Sie erinnern sich, ein Dienst am Kunden ist auch ein Dienst für das Google-Ranking.

Pflegen Sie die Meta-Daten von Kategorien und Artikeln über die JTL-WaWi. Sie finden diese Felder unter den Kategorie- oder Artikeldetails > Reiter Beschreibungen > Reiter Metadaten.

Die Meta-Daten werden im Google Snippet zur Darstellung genau dieser Landingpage verwendet.

Google Snippet

Markieren Sie auf der linken Seite die Ausgabe „Global“ und füllen Sie dann die Felder aus. Die Wichtigsten sind der Meta-Titel und die Meta-Beschreibung. Im Meta-Titel sollte unbedingt das fokussierte Suchwort vorkommen. Bei einem Produkt wäre dies zum Beispiel der Produktname. Die Meta-Beschreibung dient als Vorschau für den Inhalt und sollte für den Besucher möglichst motivierend sein. Auch hier ist es sinnvoll, das fokussierte Suchwort zu verwenden, da es im Suchergebnis auf Google bei identischer Sucheingabe fett dargestellt wird und so mehr Aufmerksamkeit erregt. Die Länge für die jeweiligen Felder ist von Google genau festgelegt. Sind sie zu lang, werden sie meist unschön abgeschnitten. In JTL WaWi wird die korrekte Länge in der Google Vorschau angezeigt. Bei den Meta-Keywords können Sie relevante Schlüsselworte eintragen. Die SEO-Relevanz dieses Feldes ist gering, es kann beispielsweise als Hinweis auf wichtige Worte für einen Texter hilfreich sein.

Meta Felder der JTL WaWi

Ein hilfreiches externes SEO-Tool für die Gestaltung der Meta-Daten ist der SERP Snippet Generator von Sistrix

SERP Snippet Generator Sistrix

Im JTL Shop können Sie für jede Sprache globale Meta-Daten hinterlegen. Sie finden diese Einstellungen unter System > Globale Einstellungen > Globale Meta-Angaben

Die hier hinterlegten Daten werden als Meta-Daten eingetragen, sofern Sie für eine explizite Seite keine Meta-Daten angegeben haben. Über die Funktion „Meta-Titel überall anhängen“ kann beispielsweise der Shop Name automatisiert an alle Meta-Title angefügt werden. Da die Länge des Meta-Titels und der Beschreibung allerdings begrenzt ist und im Idealfall die genau richtige Länge hat, ist diese Funktion mit Vorsicht anzuwenden. Bei den Meta-Keywords können Sie wichtige Schlüsselworte eintragen. Sehr praktisch ist die Funktion von JTL Shop, die maximale Zeichenanzahl für Title und Description selbst angeben zu können. Hier sollten nur Änderungen vorgenommen werden, wenn sich die Darstellung der Zeichen seitens Google ändert.

Globale Metadaten im JTL Shop

Natürlich ist es in den allermeisten Fällen sinnvoll diese Angaben für jede Seite speziell vorzunehmen. Für CMS-Seiten, die nicht in JTL WaWi gepflegt werden, können die Daten direkt in JTL Shop eingetragen werden. Sie finden die Angaben in JTL Shop unter Inhalte > Eigene Seiten. Füllen Sie die Eingabefelder aus, wie oben beschrieben.

Meta-Daten für eigene Inhalte

7. Was muss bei der Texterstellung (vor allem bei Kategorietexten) beachtet werden?

HTML-Headlines richtig verwenden, H1 und H2-H4

Es hört sich technischer an, als es ist. Jede Landingpage sollte nur ei

H1-Headline beinhalten. In dieser ist sinnvollerweise das Fokus-Keyword enthalten. Alle weiteren Headlines H2 bis H4 sollten unter der H1 stehen. In diesen Headlines darf textlich variiert werden, allerdings ist es positiv, wenn auch dort noch einmal das Fokus-Suchwort erscheint.

Vermeidung doppelter Inhalte, Duplicate Content

Doppelte Inhalte werden von Google negativ bewertet. Das gilt sowohl für externe Inhalte, als auch für Interne. Ein kopierter Text aus einer anderen Website führt direkt zu einer negativen Bewertung durch Google. Ziel muss es sein, eigene Inhalte „unique“ zu erstellen. Werden gleiche Textteile intern in einem Shop auf mehreren Seiten verwendet, ist es nicht so schlimm, insbesondere wenn es eine logische Erklärung dafür gibt. Anders sieht es aus, wenn zwei URLs auf die gleiche Landingpage zeigen. Die Ursache hierfür ist oft technischer Natur. Hierfür gibt es professionelle Tools, um solche Fehler zu analysieren und von einem Techniker, zum Beispiel mit einem Canonical-Tag beheben zu lassen.

8. Die richtige Erstellung von Inhalten - Themen ganzheitlich behandeln

Für die jeweilige Seite haben Sie eines oder mehrere Fokus-Keywords definiert, die bei der Inhaltserstellung berücksichtigt werden sollen. Jetzt ist es besonders wichtig, den Text für den Nutzer und nicht für die Suchmaschine zu schreiben. Insbesondere für Kategorie- und Artikeltexte sind die folgenden Kriterien elementar für den SEO Erfolg. Hier einige Tipps für bessere, suchmaschinenoptimierte Texte:

  • Verwenden Sie viele Synonyme
  • Übertreiben Sie es nicht mit der Häufigkeit Ihres Fokus-Keywords
  • Achten Sie auf einen angenehmen Schreibstil
  • Verwenden Sie Listen und ggf. andere strukturierende Formatierungen
  • Wählen Sie eine angemessene Textlänge, orientieren Sie sich an der Konkurrenz
  • Verwenden Sie Grafiken, Bilder und ggf. Videos um die Informationen aufzulockern
  • Verwenden Sie Grafiken, Bilder und ggf. Videos um die Informationen aufzulockern
  • Gehen Sie auf die Intension des Nutzers ein. Sucht er ein Rezept, sollte er auf den ersten Blick erkennen, dass wesentliche Elemente vorhanden sind. Rezeptdauer, Zutatenliste, eine Beschreibung… . Für andere Inhalte ist evtl. ein Video geeigneter, weil es einen Sachverhalt schneller erläutert

Wir arbeiten hierfür mit exzellenten, kostenpflichtigen SEO-Tools, um diese Arbeit in punkto Effizienz, Erfolgskontrolle und Analyse so gut wie möglich zu machen. Falls automatisierte Analysen und datengetriebene, effiziente Inhaltserstellung interessant für Sie klingt, sprechen Sie uns an!

9. Sprechende URLs

Mit „sprechend“ ist gemeint, dass die URL nur aus Begriffen zusammengesetzt sein sollte. Die URL ihrer Landingpage sollte also keine kryptischen Zahlen oder Attribute beinhalten. Wenn das Fokus-Suchwort in der URL enthalten ist, wird das ebenfalls positiv gewertet. Der Nutzer findet sich mit solchen URLs auch einfach besser zurecht und erkennt schneller, ob der Inhalt seiner Suche entspricht.

10. Darstellung auf Smartphone und Tablet

Die gute Darstellung auf mobilen Geräten ist zu einem großen Rankingfaktor geworden. Die Nutzung der mobilen Geräte ist bereits jetzt schon sehr stark verbreitet und die Statistiken steigen sogar noch. Hierfür hat es sich bewährt, den Onlineshop im Responsive Design umzusetzen. Das heißt, dem Nutzer werden die gleichen Inhalte in einem für sein Gerät optimierten Design dargestellt.

11. Technische SEO: Weiterleitungen & Co

Darüber hinaus gibt es natürlich noch einige technische Optimierungen und Anpassungen, die nicht immer so leicht verständlich sind. Diese reichen von bestimmten Weiterleitungen (3xx) über Performanceoptimierungen bis zu komplexen serverseitigen Regeln. Wenn die oben genannten Kriterien erfüllt sind, basieren allerdings alle weiteren Arbeiten auf einer sehr guten Grundlage.

12. Sitemaps in JTL Shop 4

Die Einstellungen für die XML Sitemap finden Sie unter Inhalte > Sitemapaufbau. Mit der Erstellung einer Sitemap erleichtern Sie Suchmaschinen ihre Website zu durchsuchen und beschleunigen die Indexierung und Aktualisierung von Veränderungen.

Fazit zur JTL SEO

An den oben genannten SEO-Tipps ist denke ich erkennbar, dass es sich um kein Hexenwerk handelt. Bei unserer Zusammenarbeit mit unseren Kunden, schulen wir Mitarbeiter auf Kundenseite häufig in diesen Themen, damit leicht Arbeiten Inhouse auch erledigt werden können. Dies spart Kosten und schafft eine bessere Basis für weitere, komplexere SEO-Optimierungen. Für die Analyse von Potenzialen und Wettbewerb, Setzung von Prioritäten, Überwachung von Funktion, Ranking-Entwicklung und Erfolgskontrolle stehen wir unseren Kunden mit viel Expertise und professionellen Tools gerne zur Seite.

In diesem Sinne wünschen wir viel Freude bei der Umsetzung!

Für spezielle Fragen rund um die Suchmaschinenoptimierung mit JTL stehen unsere Experten Ihnen gerne zur Verfügung. Falls Sie wissen möchten, wo Sie mit Ihrem Onlineshop stehen oder welche Potenziale mit SEO noch erschlossen werden können, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

JTL-Servicepartner Zertifikat workID
Kommentare(0)
Vielen Dank für die Bewertung.
You may not allow rating multiple times!
Please login to rate this comment!
Keine Kommentare vorhanden.